Saturday, October 26, 2013

'mericka, need more Guns!

Jeden Tag, nachdem ich die Kinder zur Schule gebracht habe, ist es Zeit für ein Gebet. Schreckliche Nachrichten diese Woche haben mich sehr deprimiert. Wieder einmal mussten 2 Lehrer ihr Leben lassen, weil ein Schüler eine Waffe mit zur Schule brachte. (Nevada, Massachusetts).

Wieso? Weshalb? Warum? So hiess es in der Sesamstrassenmelodie im deutschen Fernsehen als ich ein kleines Kind war, und man uns vorgaukelte, wie toll es ist ein Kind zu sein in Amerika. Warum? Reimt sich mit: Manche Menschen hier sind halt dumm. Oder wieso ist Selbstverteidigung mittels Schnellstfeuerwaffen wichtiger als die Sicherheit unserer Kinder in der Schule? Welche Eltern lassen Waffen im Haus herumliegen, damit ein Schüler, weil er Hass auf seinen Lehrer oder andere Schueler hat, diese totschiessen kann? Ich werde das niemals verstehen.

Ich hasse es taglich mit dieser furchtbaren Angst  leben zu müssen. Wenn ich die Kinder aus dem Auto lasse schaue ich mistrauisch umher. Was, wenn irgendeines dieser unschuldig blickenden Gören meine Kinder nicht leiden kann? Vielleicht ist dieser Junge vom Cross Country Team sauer, weil mein Sohn schneller laufen kann und jetzt nach Colorado Springs zum bundestaatlichen Wettbewerb mitfahren durfte, während er zu hause bleiben muss? Was wenn dieser Junge so deprimiert ist, dass er meint sich an meinem Kind rächen zu muessen?Verrückte Gedanken gehen einem ständig durch den Kopf in diesem verrückten Land.


Schutzengel braucht man unbedingt in diesem Land!


Ich muss diese Gedanken verdrängen um es hier auszuhalten. Oder vielleicht hilft es sie aufzuschreiben? Ich weiss genau, wenn ich diesen Blogeintrag auf Englisch schreiben würde, kämen sofort die Leser mit den Waffen im Schrank und würden sich über mich lustig machen. Hab's letztes Jahr erlebt, nach meinem Eintrag ueber Connecticut. Wie bekampft man die Gewalt in den Köpfen?

Mein Mann unterrichtet an der Uni hier. In einem seiner Kurse hat er den Studenten beigebracht jedes mal,wenn die Rede von Amerika ist, zu rufen:" 'mericka! Need more Guns!" Man hofft, dass die Studenten die tiefe Ironie erkennen.

Ein Kollege meines Mannes hat mir erzählt, das er niemals Studenten durchfallen lässt. Könnte ja sein, das einer Rache ueben will. Ist wie im Wilden Westen hier. Wo bleibt der Fortschritt?

Ich sage: " 'mericka, if anything ever happens to my children, I will never forgive you! Du bist einfach nur krank!"

3 comments:

Frauke A said...

mir geht es morgens wie dir wenn ich meine Kinder in der Schule abliefere.
In der Hoffnung sie spaeter wieder gesund abzuholen. Schon traurig wie abgestumpft die Leute hier sind.

Nicole Justice-Kleemann said...

Ich mochte Ihre Post. Ich bin ein Amerikaner, aber ich heiratete eine Deutsche. Ich bin so traurig, dass ich Deutsch schreiben schlecht. Ich stimme Ihnen zu. Guns sind ein riesiges Problem. Dies ist ein Grund, warum ich nach Hause Schule. Aber ich habe Hoffnung, dass eines Tages die Gesetze zu ändern. Wenn nicht kann ich immer nach Deutschland zu ziehen ...

germandolls said...

Danke, Frauke und Nicole! Es ist gut zu wissen, dass man nicht allein ist mit dieser Angst. Manche Tage sind schlimmer als andere...